Die Religion

Durch die humanistische Bildung die jedes Kind der Mark erfährt leidet natürlich der Glaube an die drei Londrianischen Götter. Die Frömmigkeit in der Mark ist längst nicht so hoch wie in anderen Firstentümern. Dies hat mit der Bildung und Erziehung zu tun. Die Menschen der Mark vertrauen in erster Linie auf sich selbst, auf ihre Leistungsfähigkeit und ihren Fortschritt. Sie haben sich von den Göttern nicht abgewandt, aber sie sehen sie mehr als tolerante Wesen mit denen man "reden" kann. Jeder sucht sein ganz persönliches Verhältnis zu diesen Göttern, daher gibt es auch nur je einen Tempel für jeden der drei Götter in Lidon. Sie werden hauptsächlich von fremden Kaufleuten aufgesucht denn von Einheimischen. Dem König war dies ein Dorn im Auge, jedoch toleriert er diese Haltung der Bergischen Mark, da dieses Firstentum anscheinend in der Lage ist die restlichen Firstentümer mit Nahrung und Grundausstattung zu versorgen.
Die Gerichtsbarkeit

Die Gerichtsbarkeit ist an das übliche Systems Londriens angebunden, so findet man auch hier Stirnen und Richten. Nur wurde in der Mark eine Besonderheit hinzugefügt, jedem Rechtsprechenden werden in Fällen in denen die Strafe keine geringe Geldbuße vorsieht, zwei Laien aus dem Volke, die Schöffen zur Seite gesetzt. Die Schöffen haben kein Entscheidungsrecht, sondern nur beratende Aufgaben. Jedoch obliegt es ihnen Verfahrensfehler aufzuzeigen und somit eine Neuverhandlung einzuberufen, hierzu müssen beide Schöffen aufrufen und natürlich Beweise vorlegen. Auf diese Weise soll Willkür in der Verhandlungsführung ausgeschlossen werden.

Zudem muß jedem Richtspruch eine zweistündige Klausur vorausgehen, um Fehlurteile zu vermeiden und denjenigen Angeklagten, die sich keine rechtliche Vertretung leisten können, muß ein Vertreter gestellt werden, bei fremdländischen soll dieser die Muttersprache gut beherrschen, um Missdeutungen auszuschließen. In der Mark gilt es als höchst ehrenvoll einen der Armen zu verteidigen, egal wie das Urteil aussieht.

Es gibt große Gerichtsgebäude in Borgheym und Lidon, wobei nur Lidon über ein größeres Gefängnis verfügt.



Anfang

Persönlichkeiten

Londrien
 · Minas Londria, Firstentum
 · Bärngrimm, Firstentum
 · Bergische Mark, Firstentum
    · Das Firstentum
    · Die Gesellschaft der Mark
    · Die Häuser
    · Die Gilden
    · Legenden und Geschichten
 · Schönbrunn, Firstentum
 · Wolfgarten, Firstentum

Geschichte

Heraldik

Sitemap

Ende
« zurück | weiter »
Copyright © 2000-2003 • Minas Londria by Ringgeister Gescher e.V. • All Rights Reserved • Impressum