ie Entstehungsgeschichte

Der Krieg um Minarus [als .pdf-File]

- Kapitel 1 -

jalf ließ seinen Blick über den Horizont schweifen. In den frühen Morgenstunden täuschte die Ruhe, die über den Weiten des Landes lag, eine trügerische Friedlichkeit vor. Die ersten Sonnenstrahlen ließen den Tau auf dem Gras silbern glitzern und die ersten Vögel zwitscherten zwischen den spärlich auf den Wiesen wachsenden Birken. Tjalf stand ein Stück vor dem Armeelager seines Bruders Johann Glorenjon, dem König von Londrien. Er hatte es sich zur Gewohnheit gemacht, früh morgens hierher zu kommen, um den Krieg und seine Schrecken zumindest eine Weile hinter sich zu lassen. Das verschaffte ihm die innere Ruhe und die Kraft, die ihn immer wieder die Strapazen der inzwischen schon monatelang währenden Schlachten durchstehen ließ.

1/45
or einigen Jahren hatte alles angefangen. Londrien war zu dieser Zeit ein großes und strahlendes Königreich gewesen. Es wurde unter starker, aber gerechter Hand schon seit langer Zeit von der Dynastie der Glorenjons geführt. Es besaß stabile innere Ruhe und war stark genug, um keine Angriffe von außen befürchten zu müssen.
Zu dieser Zeit waren die ersten Nachrichten von den äußersten Provinz des Reichs gekommen, das es unerklärliche Vorkommnisse gäbe. Nächtliche Überfälle ohne Überlebende, verschwundene Personen und auf fast tierische Art zerstückelte Leichen, wurden immer wieder in den Wäldern des Ostreichs, insbesondere in der Provinz Minarus, aufgefunden. Zunächst hatten der König und sein Stab von Beratern diese Nachrichten nicht allzu ernst genommen. Sie hielten es für bäuerliches Aufbauschen einiger, zugegebenermaßen schrecklicher Vorkommnisse, deren Urheber vermutlich ein paar Räuber und Raubtiere waren, die in der Gegend eine gute Gelegenheit gefunden hatten, Beute zu machen.

3/45



Anfang

Persönlichkeiten

Londrien
 · Minas Londria, Firstentum
 · Bärngrimm, Firstentum
 · Bergische Mark, Firstentum
 · Schönbrunn, Firstentum
 · Wolfgarten, Firstentum

Geschichte
  · Kapitel 1
  · Kapitel 2
  · Kapitel 3
  · Kapitel 4

Heraldik

Sitemap

Ende
« zurück | weiter »
Copyright © 2000-2003 • Minas Londria by Ringgeister Gescher e.V. • All Rights Reserved • Impressum