INAS LONDRIA, Fristentum
Firstentum Minas Londria
Das Firstentum

Das an der Bärkehl gelegene und 20.000 Einwohner umfassende Minas Londria, wird wegen der hauptsächlich weiß getünchten Häuserwände und der stellenweise mit elfenbeinfarbenem Marmor verkleideten Stadtmauer auch im Volksmund "die Gleißende" genannt.
Der Legende nach opferte sich an diesem Ort ein drachenartiger Avatar der 3 Götter Deneir, Tempus und Lathander, um das Land Minarus vor den feindlichen Heerscharen zu bewahren.
Sein versteinerter Kopf stellt das wichtigeste Artefakt dar, welches sich innerhalb des londrischen Reiches befindet. Aufbewahrt wird er in den Katakomben des Tempelkomplexes der Heiligen Dreieinigkeit in Minas Londria. Das Volk munkelt, das dieses Sanktuarium schon seid xxx Jahren verhindert, das das Böse sich in Minas Londria zutritt verschafft.
Diese Tatsache mag aber auch nicht zuletzt darauf zurückzuführen sein, das die Glorenjon´sche Stammfeste "Drakenwehr" auch genannt "die Hohe" wie der zur Mahnung erhobene Finger eines Giganten über der Stadt trohnt und selbst das dünne verschnörkelte Minarett des Lathandertempels überragt, von welchem der Oberste Priester jeden Morgen seinen Segen über die Stadt spricht.
In der Mitte der Stadt befindet sich der Tempelkomplex der Götter Lathander, Deneier und Tempus. Hier, wo auch der Grundstein der Stadt gelegt wurde befindet sich nun das kulturelle Zentrum. Jeder Bürger hat dort die Möglichkeit die Künste des Schreibens und des Kämpfens zu erlernen, als auch sich von der Priesterschaft die Beichte abnehmen zu lassen. In der großen Kathedrale sind die Taten aller londrischen Ritter in goldenen Tafeln an der Wand für die Ewigkeit festgehalten. Es ist wohl das Ziel jeden Ritters, wenigstens mit einer Zeile ihrer ehrbaren Taten an diesen Tafeln des Heldentums zu glänzen.

Minas Londria wird durch die Bärkehl in die Oberstadt mit der Feste Drakenwehr und der Unterstadt mit dem Hafen Bärkehlport geteilt.
Während sich in der Oberstadt vorwiegend die größeren Bürger- und Zunfthäuser im Schatten der Burg befinden, geht es in der Unterstadt weitaus lebendiger zu.
Unweit der "Bärkehlportgasse" am Hafen findet man die Bader, Gaststätten, Amusements und dergleichen mehr. Am "Handelspatt" hat scheinbar jeder Einwohner Minas Londrias der etwas zu verkaufen hat, einen Stand.
Rund ums "Bauereyviertel für Fertigung"auch kurz "das Eck" genannt, finden sich fast sämtliche produzierende Betriebe Minas Londrias. Alleine die Zunft der Gerber ist vor der Stadtmauer angesiedelt.



Anfang

Persönlichkeiten

Londrien
 · Minas Londria, Firstentum
    · Das Firstentum
    · Regierungsstruktur
    · Militär
    · Der typische Glorenjon
    · Die Ausbildung zum Ritter
    · Bräuche und Feste
    · Minne/Lyrik
 · Bärngrimm, Firstentum
 · Bergische Mark, Firstentum
 · Schönbrunn, Firstentum
 · Wolfgarten, Firstentum

Geschichte

Heraldik

Sitemap

Ende
« zurück | weiter »
Copyright © 2000-2003 • Minas Londria by Ringgeister Gescher e.V. • All Rights Reserved • Impressum