Während des Aufenthaltes der Londrianischen Königsdelegation wurde die Suche durch Nordmänner, Drows und Orks erheblich erschwert. Zudem sah König Heimdall sich gezwungen Mythodea überstürzt zu verlassen, da ihm die Ansässigen deutlich zu verstehen gaben, daß er unerwünscht sei. König Heimdall beschloß, daß die Gefahr zu groß und das Land unter der Würde eines Londrianischen Diplomatieversuches lag und reiste kurzer Hand ab.

Die verbleibenden Londrianer wurden durch eine Abteilung des berüchtigten Bärngrimmschen Sausturms mit Unterstützung der Söldner der Keiler verstärkt. Nachdem sie eine ruhmreiche Schlacht geschlagen und alle Vermissten eingesammelt hatten, traten sie den Heimweg an.
Nur Sir Tristans Mannen und er selbst blieben verschollen. Während die anderen Firstentümer diesen schon für tot erklären wollten, sucht das Haus von Berg immer noch nach dem verschollenen Firsten. Der Nachfolger Tristans, Sir Giddion von Berg, der die Regierungsgeschäfte in Vertretung übernahm formulierte es so - die von Bergs und das Volk der Mark hören erst auf Sir Tristan zu suchen, wenn sein Tod bewiesen oder er lebend gefunden ist.

Im Volk halten sich auch Gerüchte, Risar von Berg, Knappe im Haus Bärngrimm, habe das Angebot eines Herrn Lynsh angenommen, das da besagt der Herr Lynsh habe eine Vereinbarung mit den Nordleuten des Großen Heeres getroffen, bei der Suche nach Sir Tristan zu helfen und diesen an die Küsten Londriens zu bringen. Über Goldsummen, die bezahlt wurden bis hin zu Bestechung und Verrat wird im Volke spekuliert. Die genauen Umstände vermag jedoch niemand zu kennen, nicht einmal Risar von Berg selbst. Der Herr Lynsh und einige Getreue scheinen immer noch in Mythodea zu sein.



Anfang

Persönlichkeiten

Londrien
 · Minas Londria, Firstentum
 · Bärngrimm, Firstentum
 · Bergische Mark, Firstentum
    · Das Firstentum
    · Die Gesellschaft der Mark
    · Die Häuser
    · Die Gilden
    · Legenden und Geschichten
 · Schönbrunn, Firstentum
 · Wolfgarten, Firstentum

Geschichte

Heraldik

Sitemap

Ende
« zurück | weiter »
Copyright © 2000-2003 • Minas Londria by Ringgeister Gescher e.V. • All Rights Reserved • Impressum