ie Häuser

Von Berg

Das Haus von Berg ist das vorherrschende Haus in der bergischen Mark. Die von Bergs stellen seit jeher die Diplomaten des Königs, da sie in vielen Dingen gebildet sind und meist über mehrere Sprachen sowie über gute Rhetorik verfügen.

Die Angehörigen des Hauses verzichten darauf ihren Herrschaftsanspruch gegenüber ihrem Volk durch Prunk und Stärke zeigen zu demonstrieren. Im Gegenteil, Ihre Gewänder sind von schlichter Eleganz, sie tragen die gleichen Rüstungen wie ihre Soldaten und obwohl ihnen als Mitglied der Firstenfamilie die Armbrust als Waffe erlaubt ist, benutzen sie ebenfalls den Bogen wie das Volk. Dieser Verzicht auf Statusprivilegien erklärt sich aus der Erbfolge der von Bergs. Die Herrschernachfolge wird durch Adoption sichergestellt. Fällt ein Schüler in seiner Ausbildung durch besondere Leistungen auf oder macht sich jemand besonders um die Mark verdient, so wird er an den Hof von Berg empfohlen. Wird er dort angenommen stößt er in den Kreis der von dem derzeitigen Herrscher erwählten vor.
Aus diesem Kreis sucht der Firsten seinen Nachfolger aus, der dann, wenn er die Wahl annimmt, vom Hause von Berg adoptiert wird. So ist jeder Herrscher eine Frau oder ein Mann aus dem Volk, der aufgrund seiner Leistung und nicht mit Privilegien regiert.

Das Wappen des Firstenhauses ist ein silbernes aufbäumendes Pferd auf nachtblauem Grund, wobei das Wappentier den Willen des Volkes nach eigener Freiheit im Denken, Dynamik des Geistes und Anmut der Stärke ausdrücken soll.

Der Stammsitz der von Bergs ist die Framsburg am Drachenhorn.



Anfang

Persönlichkeiten

Londrien
 · Minas Londria, Firstentum
 · Bärngrimm, Firstentum
 · Bergische Mark, Firstentum
    · Das Firstentum
    · Die Gesellschaft der Mark
    · Die Häuser
    · Die Gilden
    · Legenden und Geschichten
 · Schönbrunn, Firstentum
 · Wolfgarten, Firstentum

Geschichte

Heraldik

Sitemap

Ende
« zurück | weiter »
Copyright © 2000-2003 • Minas Londria by Ringgeister Gescher e.V. • All Rights Reserved • Impressum